Daniel Danger trifft…

Daniel Danger und Bettina am Orde zusammen im Paternoster.

Bettina am Orde, Chefin der KNAPPSCHAFT.

Mit knallharten Verhörmethoden lüftet Daniel Danger die Geheimnisse der KNAPPSCHAFT. Als Spezialagent nimmt er die Krankenkasse unter die Lupe und entlockt der Chefin höchstpersönlich alle wichtigen Details! Dank seiner investigativen Recherche erfährst du:

  • Warum die KNAPPSCHAFT mehr ist als irgendeine Krankenversicherung.
  • Welche besonderen Zusatzleistungen die Krankenversicherung bietet.

  • Was sich Bettina am Orde für die Zukunft der KNAPPSCHAFT wünscht.

Warum die KNAPPSCHAFT mehr ist als irgendeine Krankenversicherung.

Im besten Fall hat man wenig mit seiner Krankenkasse zu tun – doch wenn mal etwas ist, möchte man sich natürlich in den besten Händen wissen. Mit ihrem Kompetenznetz ist die KNAPPSCHAFT weit mehr als dein Versicherer – sie ist dein Versorger. Was das heißt? Mit eigenen Ärzten, Krankenhäusern und Reha-Kliniken bietet sie dir viel mehr als ein klassischer Krankenversicherer. Und wenn du mal eine Frage hast, steht sie dir zur Seite:  rund um die Uhr und an sieben Tagen der Woche.

Welche besonderen Zusatzleistungen die Krankenversicherung bietet.

Unter uns: Das breite Leistungsspektrum der KNAPPSCHAFT ist alles andere als ein Staatsgeheimnis. Doch zwischen den zahlreichen Leistungen, Gesetzen und Angeboten kann man schnell den Überblick verlieren. Dass eine Krankenkasse mehr als nur Versicherer sein kann, wird mit einem forschenden Blick auf die Zusatzleistungen klar.

Du bist mindestens genauso sportlich wie Daniel Danger, Mitglied im Sportverein oder Fitnessstudio? Dann hat die KNAPPSCHAFT was für dich. Denn deine sportlichen Aktivitäten im Studio oder Verein werden belohnt: Mit dem SportBonus in Höhe von 70 Euro jährlich.

Thailand, Kuba, Indien, Australien oder Costa Rica – wenn es um Reisen geht, kannst du nicht genug bekommen? Damit du unbeschwert neue Eindrücke und Erfahrungen im Ausland sammeln kannst, sollte bei deinen Reisevorbereitungen auch deine Gesundheit nicht zu kurz kommen. Vor deiner Reise kannst du dich hier informieren, welche Reiseschutzimpfungen du benötigst, damit du auf der sicheren Seite bist. Und da so eine Impfung ganz schön teuer werden kann, übernimmt die KNAPPSCHAFT als deine Krankenkasse die Kosten für notwendige Reiseschutzimpfungen zu 100 Prozent. Mehr zum Thema Reisen und zur optimalen Reiseplanung erfährst du hier.

Was sich Bettina am Orde für die Zukunft der KNAPPSCHAFT wünscht.

Da muss die Chefin nicht lange nachdenken. Solidarität, soziale Verantwortung, füreinander einstehen: Das sind die Werte, die bei der KNAPPSCHAFT im Mittelpunkt stehen. Bettina am Orde wünscht sich, dass sie in unserer Gesellschaft von allen geteilt werden.

Bettina am Orde

(*1962 in Essen) ist seit 2012 Chefin der KNAPPSCHAFT.

Sie wurde als erste Frau in der Geschichte der KNAPPSCHAFT zur Geschäftsführerin gewählt. Und ist eine wortstarke Powerfrau, die Daniel Danger definitiv Paroli bieten kann.

Mehr Infos zu unseren Leistungen und zur Mitgliedschaft bei uns findest du auf unserer Website.

10 Kommentare:

  • Über 40 Jahre sind wir Mitglied. Haben seit längerer Zeit keinen Ansprechpartner mehr vor Ort. Telefonieren mit der Zentrale bringt nichts, da ewige Zeit vergeht, bis man jemanden erreicht, dann von einer zur anderen Stelle weitergereicht wird. Der Frust ist groß !
    Gruß Marion Hübner

    • Hallo Marion, wir verstehen natürlich deinen Frust. Um dir bei deinem konkreten Anliegen helfen zu können, benötigen wir deine Versichertendaten. Schick uns diese bitte über unser Kontaktformular.
      Deine Daten werden beim Versand über das Formular verschlüsselt. Du findest es unter: http://www.knappschaft.de/social-media.
      Sobald wir deine Nachricht erhalten haben, kümmern wir uns um die Lösung deines Anliegens und melden uns bei dir.
      Viele Grüße, Johanna

  • Schickes Hochglanz-PR-Material. Leider sieht die Realität abseits der Kameras etwas anders aus. So hat mein Vater (82) einen Antrag auf Höherstufung des Pflegegrads gestellt. Das war in seiner Reha am 11.09.2019. Auf externen Druck hin erfolgte die Begutachtung am 18.12.2019. Auf den Bescheid dazu warten wir noch heute. Mittlerweile liegt mein Vater auf der Palliativstation und erlebt seine letzten Stunden. Eine weitere Beantragung zwecks zusätzlicher Erhöhung des Pflegegrads wird durch die Blockadehaltung der Knappschaft unmöglich gemacht. So wird mein Vater mit Pflegegrad 2 bei Krebs im Endstadium in den nächsten Stunden versterben. Dennoch sind die Mitarbeiter weder telefonisch, per E-Mail oder auch nicht per Post erreichbar bzw erhält man keine Antwort. Für mich hat das mittlerweiler den Anschein böswilliger Verzögerungs-/Verhinderungstaktik. Das ist einfach nur menschenverachtend.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.

Weitere Artikel: