Welcher Ernährungstyp bist du?

Familie sitzt im Garten am Tisch

Gesund essen und wohlfühlen.

Übergewicht, kaum Bewegung, zu wenig Obst und Gemüse, hohe Cholesterinwerte, Bluthochdruck, Rauchen und zu viel Alkohol: Das sind laut Robert-Koch-Institut die sieben führenden Gesundheitsrisiko-Faktoren unserer Gesellschaft. Fünf davon lassen sich in den meisten Fällen über unsere Ernährung direkt oder indirekt beeinflussen. Um dich dabei zu unterstützen, haben wir den Ernährungstyp-Test „Iss was? – Mein Ernährungstest“  entwickelt. Damit findest du heraus, wie du dich gesund ernährst und worauf du bei einer ausgewogenen Ernährung achten musst.

Wie ernähre ich mich wirklich gesund?

Low-Carb-Diäten, Low-Fat-Rezepte, Detox, Metabolic Typing, Intervallfasten und viele weitere Ernährungsarten versprechen eine gesunde Ernährung, erfolgreiches Abnehmen oder ein besseres Körpergefühl. Langfristig bringen sie aber meist nicht den gewünschten Erfolg. Du kennst es vielleicht auch: Nach einer Diät sind überschüssige Pfunde und Beschwerden schnell im Jo-Jo-Effekt wieder zurück. Eine Diätform, die für dich funktioniert, kann für andere erfolglos sein. Denn die optimale Ernährung ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. So kann dein Lieblingsgericht einem anderen vielleicht nicht schmecken. Und so ist es auch mit ausgewogener Ernährung und persönlichen Essgewohnheiten: Was für die anderen funktioniert, bringt bei dir vielleicht keinen positiven Effekt. Oder es passt nicht zu deiner eigenen Alltagssituation. Das Wissen über deinen eigenen Esstyp hilft dir also dabei, die für dich passenden Ernährungs-Entscheidungen zu treffen. Und das kann maßgeblich zu deiner Gesundheit beitragen. Denn Ernährung ist

  • individuell
  • emotional und 
  • eine Typ-Frage

Dein persönlicher Ernährungstyp

Wie haben in Zusammenarbeit mit Sarah Schwietering, Ernährungsberaterin im Bergmannsheil und Kinderklinik Buer aus unserem medizinischen Kompetenznetz der KNAPPSCHAFT, einen Test entwickelt, um deinen Ernährungstyp zu ermitteln.
Der Test analysiert dein Essverhalten, deinen Mahlzeiten-Rhythmus, mögliche ernährungsbedingte Symptome – aber auch, was dir schmeckt und guttut! Das Ergebnis: Dein persönlicher Ernährungstyp. Dieser gibt dir Orientierung beim Thema Ernährung. Er verrät dir, wie ausgewogen und gut du dich bereits ernährst und er zeigt deine Schwächen und Risiken auf. So weißt du genau, worauf du zukünftig beim Einkaufen, Kochen oder Essen gehen achten solltest. Hilfreiche Tipps von unserer Ernährungsexpertin Sarah Schwietering sowie Anregungen vom Promikoch Stefan Marquard runden dein Ergebnis ab. Leckere Rezepte, die genau zu deinem Esstyp passen, bekommst du obendrein mit an die Hand.

„Unsere Ernährung legt den Grundstein für ein gesundes Leben. Bei all den Trends und der Informationsflut – zum Beispiel Superfoods, Paleo, Fasten oder Bio-Boom – wird es aber immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Im Ernährungszentrum des Bergmannsheil Buer sehen wir täglich, wie wichtig ein ausgewogenes – und vor allem ein typgerechtes – Essverhalten ist. Mit “Iss was? – Mein Ernährungstest” liefern wir spannende Erkenntnisse der Ernährungsberatung leicht verständlich und individuell nach Hause.“

Sabine Voskuhl, Leiterin Ernährungszentrum im Bergmannsheil und Kinderklinik Buer

Dieser Test dient nur zur Orientierung. Er liefert dir keine allgemeingültige Aussage über deine Gesundheit und ersetzt keinen Arztbesuch, Diagnose oder Behandlung und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Es handelt sich nicht um eine Therapie. Konsultiere bei gesundheitlichen Fragen oder ernährungsbedingten Beschwerden den behandelnden Arzt/behandelnde Ärztin.

59 Kommentare:
  • Für einige Felder wäre eine Mehrfachnennung wünschenswert, da die vorgegebenen Raster sonst zu grob sind und eventuell die Auswertung verfälscht wird.

    • Hallo Christoph,

      vielen Dank für deinen Hinweis. Da, wo Mehrfachnennungen sinnvoll sind, wurden sie eingebaut. Bei manchen Fragen muss man einfach eine Entscheidung treffen, die am besten zum eigenen Typ passt.

      Viele Grüße
      Claudio vom Social Media-Team der KNAPPSCHAFT

      • Leider hilft mir das bei Hashimoto auch nicht weiter. Ich nehme nicht ab. Kochen gehört nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Das ist mir nicht wichtig genug. Ich könnte auch gut auf Mahlzeiten verzichten! Leider familiäre Zwänge.

      • Mehrfachnennungen sind leider oft nicht möglich. Das ist schade, denn es gab einige Fragen, wo mehrere Antworten zu 100% passen, auch wenn Sie widersprüchlich erscheinen. Dadurch entspricht das Ergebnis überhaupt nicht meinem Typ.

    • Aus gesundheitlichen Gründen hab ich vor 2 Jahren meine Ernährung komplett umgestellt…was mir sehr gut tut! Trotzdem gönne ich mir im Sommer ein lecker Eis..das muß auch mal sein. Vielen Dank

    • Was soll man schon von einem Test halten, der Fleisch und Wurst gleichsetzt? Das eine ist ein hochwertiges Lebensmittel, das andere verarbeiteter Müll. Bei der Auswahl an Gewohnheiten finde ich mich nirgends wieder

    • Genau so sehe ich das auch. Bei manchen Vorgaben war meine passende Antwort nicht dabei und das verfälscht leider das Ergebnis. bitte arbeitet daran .

    • Hallo Martin,

      das kann vor kommen – denn Ernährung ist individuell. Du solltest dann die Antwort ankreuzen, die dir am nähsten kommt.

      Viele Grüße
      Johanna aus der Social Media-Redaktion der KNAPPSCHAFT

    • es ist bedauerlich, das auf bestimmte Ernährungsbedingungen in den Antworten nicht eingegangen werden kann. ZB. auf den generellen Verzicht auf Schweineprodukte und Hülsenfrüchte bei Gicht.
      Alkohol scheint auch keine Rolle zu spielen.

  • Mir fehlen Suppen und Aufläufe…. auch als Bilder …. Ich bin ein Suppenkasper und Eintöpfe für 2 Tage ….gehört auch zum Menueplan ….

  • habe zwar alle fragen beantwortet keiner dieser fragen konnte ich so bei mir einordnen traf auch nicht wirklich auf mich zu aber würde mich freuen ob es in der richtung ernährungspläne mit kalorienangabe wenn ja und wo

    • Hallo Margit,
      der Test soll dir erstmal eine Orientierung bieten und dir Anhaltspunkte dafür liefern, woran du ernährungstechnisch arbeiten kannst. Für die Erstellung eines individuellen Ernährungsplans solltest du dich mit deinem Hausarzt/deiner Hausärztin beraten oder ggf. auch eine individuelle Ernährungsberatung in Betracht ziehen. Denn dafür müsste man noch genauer auf deine Lebensumstände und deine gesundheitlichen Voraussetzungen eingehen.
      Alternativ könntest du es auch mit einem Gesundheitskurs probieren. Es gibt eine Vielzahl an zertifizierten Kursen (online oder in Präsenz), die dir Wissenswertes rund um die Ernährung vermitteln und Hilfestellungen für den Alltag mitgeben. Zertifizierte Gesundheitskurse bezuschussen wir zweimal pro Jahr:
      https://www.knappschaft.de/DE/LeistungenGesundheit/Gesundheitskurse/gesundheitskurse_node.html
      Viele Grüße, Maja vom Social Media-Team der KNAPPSCHAFT

  • Der Test ist unzureichend, denn es ist ein Unterschied ob man sich nur von der teils vergifteten Nahrung aus den Supermärkten/Discountern oder rein Bio aus den Bio-Läden ernährt, nicht aber von dem Supermarkt/Discounter-Bio. Abgesehen davon hat man z. B dem industrieellen Gemüse die äußerst essentiellen Bitterstoffe/Schwefelstoffe abgezüchtet, weil diese ja nicht „gut schmecken“. Diese wichtigen Inhaltsstoffe sind im Bio-Gemüse komplett enthalten. Wer also glaubt, er würde sich mit reichlich Gemüse aus Supermarkt/Discounter gesund ernähren liegt völlig falsch, denn dieses Gemüse hat auf Grund des industriellen Anbaus weniger gesunde Inhaltsstoffe als als Gemüse aus Bio-Anbau.
    Es hätte bei jeder Frage heißen müssen: Was isst du, Bio oder Industrie?
    Die entsprechende Antwort hätte in die Bewertung für das Testergebnis eingehen müssen.

    • Hallo dj,
      danke für dein Feedback. Wir verstehen deine Meinung hierzu.
      Grundsätzlich lässt sich aber auch nicht sagen, dass pauschal sämtliches Gemüse von Supermärkten/Discountern „schlecht“ ist.
      Auch hier hat sich in den vergangenen Jahren viel getan und das Angebot an Bio-Produkten wird immer größer. Daher wurde eine solche Unterteilung im Test auch nicht vorgenommen.
      Der Test soll dir zunächst mal Anhaltspunkte zu deiner Ernährung liefern. Weitere Details oder Analysen sollten im Anschluss immer mit dem Hausarzt/ der Hausärztin besprochen werden. Auch eine Ernährungsberatung kann hierbei natürlich helfen, die richtige Auswahl an Lebensmitteln zu treffen.
      Viele Grüße, Lisa vom Social Media-Team der KNAPPSCHAFT

  • Hmmm, das Ergebnis trifft, trotz Auswahl von Dingen die mir möglichst nahe kommen, nicht auf mich zu.
    Weiterhin gab es einige Fragen, die absolut gar nicht passten – nicht einmal ansatzweise. Daher wohl das verfälschte Resultat… naja. 💁🏼‍♀️

  • Die Testergebnisse sind so 60% korrekt. Es liegt daran, dass die Fragen häufig nur eine Auswahl zulassen. Ich empfehle, dass man die Antworten ranken/sortieren kann, das würde bessere Ergebnisse geben. Weil man nur eine Antwort auswählen kann und die häufig nicht so richtig passt, wäre ein Ranking besser.
    Ich bin zum Beispiel eher herzhaft als süß und überhaupt nicht der Strukturtyp aber das Testergebnis sagt ich wäre es 😂!
    Ansonsten eine nette Idee.

  • Tja viele Antworten treffen bei mir nicht wirklich zu. Ich esse zwar gern Obst und Gemüse, kann es aber nicht oft essen, da ich auf alles was Säuren enthält, allergisch reagiere. daurch kann ich vieles nicht essen, weil ich den Mund voller Blasen bekomme. Mehlprodukte sind auch schwierig, da ich Weizen und Mais nicht vertrage. dadurch schrumpft mein Speiseplan immer mehr zusammen. Mittlerweile macht essen keinen Spaß mehr. ich esse nur wenig und nur ausgesuchte Sachen. Energiefüller ist bei mir süß, zum Beispiel Schokolade oder Zuckersirup mit Kaffeegeschmack. Ein Pott Kaffe und 5 Stück Zucker. Ich weiß dass es nicht gesund ist, aber der Hunger treibt es rein. Wie gesagt, das Essen maacht nicht wirklich Spaß, wenn man hinterher ständig den Mund voller Blasen hat.
    Schlimm ist wenn man Obst und Gemüse liebt und es nicht essen kann, Fastfood eklig findet. Dann bleibt nicht mehr viel über.

  • Leider muss ich mich den anderen kritischen Kommentaren anschließen: die Antworten deckten nicht das gesamte Spektrum ab oder beinhalteten Facetten, die dann wieder nicht zutrafen. Das Endergebnis spiegelt mich nicht wieder und widersprach sogar einer konkreten Antwort von mit. Daher muss ich leider sagen: der Test war eine Zeitverschwendung für mich.

  • Zunächst vielen Dank für diesen Test, er hilft mal wieder über die eigenen Ernährungsgewohnheiten nachzudenken.
    Aber es ging mir, wie schon vielen anderen, so, dass ich mich in vielen Aufzählungen nicht wiederfand. Heute esse ich so und morgen anders. Im Sommer, wenn es heiß ist und ich satt bin, lockt mich die Melone, bin ich hungrig und es duftet vom Grill, dann nehme ich auch die Koteletts. Und was ist mit Wein/Bier und Mitternachtsnaks trotz klassischem Abendbrot mit Wurst, Käse auf Vollkornbrot und Knabbergemüse? Mehrfachnennungen und Rankings (was ist du am liebsten.. ) wären wünschenswert. Ich habe mich im Ergebnis nicht wirklich wiedergefunden, z.B. bei der Einschätzung der eigenen körperlichen Aktivität scheine ich unter Bewegen und Spazierengehen deutlich weniger Aktivität verstanden zu haben als die Testautorin. Vielleich wäre da eine Zeit pro Tag/Woche hilfreich?

  • Stimme einigen der obigen Aussage voll zu. Der Test ist zu grob gestaltet und mein Ergebnis widersprüchlich. Wahrscheinlich nicht zuletzt, weil dir Antwortmöglichkeiten nicht individuell genug gestaltet werden können. Mir hat der Test nichts gebracht !

  • Die Auswertung sagt ich esse gerne und viel Fleisch. Als auch im Test gewählter Flexitarier Bullshit. Leider waren im Test alle deftig Varianten immer fleischhaltig. Es gab zu selten reine deftige Gemüseportionen zur Auswahl. Sehr schwer zu antworten, wenn man das nun mal als Lieblingsessen hat. Testergebnis völlig unpassend. Wenn man schon zu Beginn Ernährungsverhalten abfragt, sollten später auch zu wählende Optionen dazu passen.

  • Die Fragen an sich waren nicht 0815. bei einigen hatte auch ich mir Mehrfachnennungen gewünscht.
    zu Anfang fand ich die Fragestellung interessant nur hätte ich mir so eine Art Sommer Winter Fragen gewünscht. im Sommer esse ich nämlich viel Obst, Gemüse leichte Kost. Mit meinem Ergebnis war ich nicht zufrieden. ich wäre ein strukturiter Esser., so sinngemäß. Ich trinke morgens Kaffee, esse Mittags Brot einmal die Woche warm und Abends eine warme Mahlzeit im Winter. Dann muss aber Fleisch dabei sein, überwiegend nur Steak ohne alles. es gibt keine Soßen, manchmal Kartoffeln. Ich schaue Mal wie es weiter geht

  • ja… weiß ich alles, und nun? Das bringt mich jetzt nicht weiter. Mir wären mentale Ergebnisse lieber. ZB Stressesser. Langeweile Stopfer… so in der Art

  • Thank you for this test. I did have one problem while taking it. The picture answers to the questions were unavailable so I just chose the first option for them, even though I couldn’t see any pictures. Therefore, my test results aren’t completely reliable. I would love to try it again if this could be fixed.

    • Hello, thank you for pointing this out. Of course, this should not happen and we will fix these errors as soon as possible. Many greetings, Lisa.

  • Die Bilder waren nicht verfügbar. Um weiter zu kommen habe ich auf irgendwas getippt.
    In der Auswertung steht vielleicht deshalb nur Unsinn

  • Die Bilder wurden nicht angezeigt, um weiter zu kommen, habe ich auf irgendein Bild getippt.
    Das wird die Auswertung beeinträchtigen. Schade.

    • Hallo, danke für den Hinweis. Bitte entschuldige die Probleme. Wir werden dies überprüfen und den Fehler so schnell wie möglich beheben. Viele Grüße, Marc.

    • Hallo Stefanie, das sollte natürlich nicht passieren und wir verstehen, dass der Test dadurch für dich an Aussagekraft verliert. Wir arbeiten bereits daran, den Fehler zu finden und die Bilder so schnell wie möglich wieder anzuzeigen. Viele Grüße, Lisa

    • Langer und sehr schön gemachter Fragebogen! Nur die Ergebnisse sind für mich zu wenig, zu flach – da steht im Wesentlichen die Zusammenfassung meiner Fragen, jedoch kaum Impulse und neue Ideen was ich ändern kann. vielleicht könnt ihr ja nochmal ergänzen. danke!

  • Jetzt habt ihr mir was gesagt, was ich eh schon wusste…welche Konsequenz ergibt sich hieraus?
    Rezepte wären jetzt mal gut gewesen.

    Oder nur ein Finte um an Informationen für Studien zu kommen ???

    • Hallo Jakob, der Test dient dir in erster Linie zur Orientierung. Während des Tests wird unter anderem dein Essverhalten analysiert und als Ergebnis liefern wir dir deinen persönlichen Ernährungstypen.
      Die Chancen, Risiken und auch Rezepte bekommst du zum Abschluss des Tests auf der letzten Seite angezeigt. Wenn dir beispielsweise angezeigt wird „Du magst es: ausgewogen“, musst du hier auf den Button „Mehr dazu“ klicken. Auf der Seite die sich nun öffnet, findest du alle gewünschten Informationen und Rezepte.
      Wir finden es schade, dass wohlmöglich dieser Eindruck bei dir entstanden ist. Wir können dir aber versichern, dass der Test nicht für Studienzwecke entwickelt wurde, sondern einzig bei einer ausgewogenen Ernährung helfen soll. Viele Grüße, Lisa

  • Ich glaube, ich verstehe nicht, was mir das Ergebnis sagen soll … Es passt auch gar nicht zu mir, weil ich mehrfach gar keine passenden Antworten wählen konnte. Aber soll „unkompliziert“ / „ausgewogen“ für ein Ernährungstyp sein?

  • Ich schließe mich dem Kommentar von Andreas an. Der Test ist völlig unbrauchbar. Bei mir steht als Ergebnis einmal „ausgewogen“ und einmal „unkompliziert“. Einmal strukturierte Mahlzeiten und einmal pausenlos essen und vor allem abends muss richtig was auf den Teller. So ein Quatsch. Ich finde mich hier nicht wieder. Weiß also nicht, welcher Ernährungstyp ich bin.

  • Servus zusammen,
    Die Fragestellung ist viel zu pauschal gehalten.
    Bei treffen ca 25% überhaupt nicht zu, darum sind solche Ergebnisse für ich überhaupt nicht zutreffend.
    Bitte meine Daten alles wieder löschen !!!

  • Mein Ergebnis entspricht überhaupt nicht meiner Ernährung.
    Einige Fragen MUSSTE ich beantworten (Pflichtfeld) obwohl keine Antwort im Geringsten gepasst hat.
    Der Test ist für gar nix gut…

    • Hallo Herzelinde,
      da Ernährung ja auch immer etwas individuell ist, können in einem solchen Test auch schonmal Fragen vorkommen, auf die keine Antwort so richtig passt. Hier kannst du dann die Antwort ankreuzen, die am ehesten auf dich zutrifft.
      Viele Grüße,
      Lena vom Community Management der KNAPPSCHAFT

    • Herzlichen Dank Emotet für den netten Beitrag. Wir freuen uns, das du damit deine Ernährung umstellen konntest und wünschen dir weiterhin viel Erfolg. Liebe Grüße
      Melanie

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.

Weitere Artikel: