Fahrradtour planen: Tipps für deinen Tagestrip

Nahaufnahme eines Mannes, der einen Fahrradreifen anbringt.

So bereitest du dich auf deine Fahrradtour vor.

Bewegung, Natur und jede Menge Spaß – vor allem im Sommer ist Fahrradfahren der ideale Zeitvertreib. Die gut ausgebauten Radwege und -routen in Deutschland bieten zudem die perfekte Grundlage für einen Tagestrip. Also ab auf den Sattel und nix wie los? Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Woran du denken solltest, wenn du eine längere Fahrradtour planst, verrät unsere Checkliste. 

 

  • Sorgfältiger Funktionscheck
  • Passende Ausrüstung
  • Richtiges Fahrradzubehör
  • Gesunder Proviant
  • Was sonst noch mit muss

Sicherheit geht vor – der Funktionscheck.

Um böse Überraschungen oder sogar Unfälle während der Fahrradtour zu vermeiden, ist der Technikcheck vorab ein Muss. Im Zweifelsfall solltest du dein Fahrrad vor Beginn der Fahrradtour gründlich von einem Fachbetrieb überprüfen lassen. Wenn du den Funktionscheck lieber selbst durchführen möchtest, haben wir hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Bremsen auf Funktionstüchtigkeit überprüfen
Luftdruck und Profil der Fahrradreifen messen
Kette reinigen und ölen
Beleuchtung und Reflektoren checken
Sattel und Lenker einstellen
Schrauben überprüfen und bei Bedarf nachziehen

Gut angezogen – Die richtige Ausrüstung.

Die richtige Ausrüstung ist das A und O und darf auch auf unserer Checkliste natürlich nicht fehlen. Für eine Tagestour empfehlen wir folgende Kleidungsstücke und Utensilien:

✔ Fahrradhelm (mehr zum Thema findest du hier)
✔ Atmungsaktive Kleidung
Fahrrad- oder Sportschuhe
Regenjacke und -hose
Bei Bedarf gepolsterte Fahrradhose
Fahrradhandschuhe
Sonnenbrille

Für alle Fälle gerüstet – Das passende Fahrradzubehör.

Trekking- oder Tourenrad, Rennrad oder Mountainbike: Mit welchem Fahrrad du auf Tour gehst, bleibt dir überlassen. Das notwendige Zubehör muss aber auf jeden Fall dabei sein:

Fahrradrucksack oder -tasche
Werkzeug und Reparaturutensilien
Luftpumpe
Ersatzschlauch
Fahrradschloss
Trinkflasche inklusive Halterung

radtour planen tipps tricks

Gut gestärkt – Power-Snacks für zwischendurch.

Wer den ganzen Tag in die Pedale tritt, braucht vor allem eines: Energie. Und der beste Energielieferant sind nun mal Kohlenhydrate. Neben ausreichend Flüssigkeit darf ein Proviant an kohlenhydratreichen, gesunden Snacks deshalb nicht fehlen. Folgende Lebensmittel sollten/dürfen mit ins Gepäck:

Mindestens 1,5 Liter Wasser
Energieriegel oder Traubenzucker

Obst (Bananen eignen sich besonders gut) 
Belegtes Vollkornbrot

fahrradtour planen tipps

Was sonst noch mit muss.

Achte darauf, nicht zu viel Gepäck mitzunehmen. Denn vor allem, wenn es bergauf geht, macht sich unnötiger Ballast bemerkbar. Folgende Kleinigkeiten solltest du dennoch dabeihaben:

Sonnencreme
EC-Karte und etwas Bargeld

Handy für Notfälle

Ideen für einen Fahrradtrip?

Dann schau doch mal in diesen Blogartikel rein. Dort stellt dir die KNAPPSCHAFT zwei sehenswerte Radwege im Ruhrgebiet vor.

Interesse an mehr Bewegung?

Hier findest du die passenden Beiträge:

3 Kommentare:

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.

Weitere Artikel: