Die fertigen veganen Kichererbsen-Bratlinge liegen auf einem Teller. Daneben ist ein Klecks veganer Joghurtdip.

Vegane Kichererbsen-Bratlinge.
Mit Haferflocken

  1. Home
  2. Ernährung
  3. Alle Rezepte
  4. Vegane Kichererbsen-Bratlinge mit Haferflocken
35min.
Einfach
425.19kcal
4.5/5 (4)
Die Kichererbse ist ein kleines Multitalent. Ob im Ganzen oder püriert, warm oder kalt serviert - sie ist vielfältig und punktet obendrein mit vielen wertvollen Mineralien, sekundären Pflanzenstoffen und B-Vitaminen. Unsere Ernährungsexpertin Sarah Schwietering mag sie, da sie auch Kohlenhydrate, Eiweiß und Eisen enthält. Das macht sie besonders für vegetarisch oder vegan lebende Menschen zu einer super Proteinquelle. Bei uns kommt sie als Kichererbsen-Bratling mit Haferflocken auf den Teller.

Rezept für Vegane Kichererbsen-Bratlinge mit Haferflocken

Zutaten

4 Portionen
60 gfeinblättrige Haferflocken
100 gTiefkühl-Erbsen
440 gKichererbsen (Abtropfgewicht)
100 gHirse
2 ELLeinsamen
2 ELWasser
9 ELSonnenblumenöl
2 TLKurkuma
2 TLgemahlener Kreuzkümmel
2 TLgemahlener Kardamom
1 TLZimtpulver
2 PrisenMuskatnuss
3 PrisenSalz
2Knoblauchzehen
6 Stängeglatte Petersilie

Zubereitung

Alle Zutaten für die Kichererbsen-Bratlinge liegen in Schalen bereit. Die Schalen, der Knoblauch und die Petersilie liegen auf einem Holzbrett.
1

Leg dir alle Zutaten für die veganen Kichererbsen-Bratlinge mit Haferflocken zurecht und bereite deinen Arbeitsplatz vor.

Erbsen, Kichererbsen, Hirse, Leinsamen, Kurkuma, Kreuzkümmel, Kardamom, Zimtpulver, Muskat und Salz sind in Schüssel verteilt. Die Schüsseln stehen auf einem Holzbrett.
2
100 g TK Erbsen440 g Kichererbsen100 g Hirse2 EL Leinsamen2 EL Wasser2 TL Kurkuma2 TL gemahlener Kreuzkümmel 2 TL gemahlener Kardamom1 TL Zimtpulver2 Prisen Muskat3 Prisen Salz

Erst die Vorbereitung: Erbsen auftauen und Kichererbsen abspülen. Hirse nach Packungsangabe garen. Leinsamen mit Wasser vermengen und ziehen lassen, bis sie das Wasser aufgesogen haben. Alle Gewürze vermengen.

Ein Bund Petersilie, eine geschälte Knoblauchzehe und ein Messer liegen auf einem Holznrett. Ein Teil der Petersilie ist schon geschnitten.
3
2 Knoblauchzehen6 Stängel Petersilie

Nun die frischen Zutaten: Knoblauchzehen von der Haut befreien. Petersilie waschen und fein hacken.

Die gemixte Masse für die Kichererbesen-Bratlinge legt in einer Schale.
4
60 g feinblättrige Haferflocken

Ab in den Mixer: Erbsen, Kichererbsen, Leinsamen und Haferflocken in eine Küchenmaschine geben. Knoblauch hineinpressen und Petersilie sowie Gewürze hinzugeben. Nun alles sehr fein häckseln. Wenn du keinen Mixer hast, kannst du mit einer Gabel alles gründlich zerdrücken. Zuletzt die weiche Hirse untermengen.

Fünf geformte Kichererbsen-Bratlinge liegen auf einem Holzbrett.
5

Jetzt die Kichererbsen-Bratlinge: Aus der Masse 16 Bratlinge formen.

Sechs Kichererbsen-Bratlinge liegen zum Braten in einer Pfanne.
6

Fast fertig: In einer großen Pfanne die Hälfte des Öls erhitzen. Die erste Hälfte der Bratlinge von beiden Seiten kross braten. Das dauert jeweils etwa fünf Minuten. Mit der zweiten Hälfte genauso verfahren. Direkt heiß und frisch servieren.

Die fertigen veganen Kichererbsen-Bratlinge liegen auf einem Teller. Daneben ist ein Klecks veganer Joghurtdip.
7

Tipp: Dazu passen ein Salat und ein Kräuterdip mit veganem Joghurt. Alternativ können die Bratlinge auch als Patty für einen veganen Burger verwendet werden.

8

Hinweis: Optional die Kichererbsen von der Haut befreien. So werden sie bekömmlicher und beim Zerkleinern feiner. Dazu kannst du sie etwas zwischen den Händen reiben. So lösen sich die feinen Häute, die du anschließend abzupfen kannst.

Nährwerte

425.19 kcal21%

Energie

17.17 g24%

Eiweiß

46.98 g18%

Kohlenhydrate

16.89 g26%

Fett

Tipp unserer Expertin:
Portrait Sarah Schwietering
Sarah Schwietering, Ernährungsexpertin der KNAPPSCHAFT

Tipp unserer Expertin:

Wie alle Hülsenfrüchte haben auch Kichererbsen eine blähende Wirkung. Um dieser entgegenzuwirken, kombiniere sie am besten mit Kräutern wie Thymian, Rosmarin oder Petersilie. So sind sie besser verdaulich.

Profil lesen
Weitere Rezepte: