Zutaten Asiatisches Kokoscurry

Asiatisches Kokoscurry.
Mit Mirabellen und Reis

  1. Home
  2. Ernährung
  3. Alle Rezepte
  4. Asiatisches Kokoscurry mit Mirabellen und Reis
45min.
Einfach
653kcal
VeganVegetarisch
Das kann die Mirabelle: Sie ist eine vielseitige Steinobstfrucht. Die kleinen gelben Früchte schmecken nicht nur roh und pur, sondern auch in herzhaften Gerichten. Unsere Ernährungsexpertin Sarah Enger mag sie, weil: sie Vitamin C enthält. Das stärkt dein Immunsystem.

Rezept für Asiatisches Kokoscurry mit Mirabellen und Reis

Zutaten

2 Portionen
140 g Naturreis
100 g Champignons
100 gMirabellen
50 g Mungosprossen
200 ml Kokosmilch
1 rote Zwiebel
0.5rote Paprika
0.5Chilischote
0.5Bund Koriander
1 ELSesamöl oder neutrales Pflanzenöl
1 TL Currypulver
Salz

Zubereitung

1
140 g Naturreis

Zuerst der Reis: Mit einer Prise Salz in kochendes Wasser geben und nach Packungsangabe garen.

2
0.5 rote Paprika

Paprika: Waschen und in Streifen schneiden.

3
100 g Champignons

Dann die Champignons: Pilze sanft mit einer Bürste reinigen und in Scheiben schneiden.

Zutaten Asiatisches Kokoscurry
4
1 rote Zwiebel

Rote Zwiebel: Schälen und in Ringe schneiden.

5
0.5 Chilischote

Chilischote: Waschen, entkernen und fein hacken.

Zutaten Asiatisches Kokoscurry
6
100 g Mirabellen

Jetzt die Mirabellen: Halbieren und dann entsteinen.

7
100 g Champignons100 g Mirabellen1 rote Zwiebel0.5 rote Paprika0.5 Chillischote1 EL Sesamöl1 TL Currypulver

Das Gemüse: Alles in einer Pfanne mit dem Sesamöl anbraten und mit Currypulver sowie Salz würzen.

8
200 ml Kokosmilch

Kokosmilch und Mirabellen: Zum Gemüse geben und fünf Minuten köcheln lassen.

9
0.5 Bund Koriander

Korianderblättchen: Zum Curry dazugeben und auf dem Reis anrichten.

Asiatisches Kokoscurry
10
Naturreis Mungosprossen

Zum Schluss die Mungosprossen: Das Gericht damit garnieren – und genießen.

Nährwerte

653 kcal33%

Energie

11 g15%

Eiweiß

69 g26%

Kohlenhydrate

32 g48%

Fett

Experten-Tipp:

Sarah Enger, Ernährungsexpertin KNAPPSCHAFT Krankenhaus Bottrop
Sarah Enger, Diätassistentin und Expertin der KNAPPSCHAFT

Experten-Tipp:

Mirabellen mögen es gern kühl und feucht. Im Kühlschrank kannst du die leicht verderblichen Früchte zwei bis drei Tage lagern. Wasch sie erst kurz vor dem Verzehr. Sie verlieren sonst ihre wachsartige Schutzschicht. Kokosmilch enthält übrigens Laurinsäure. Sie regt den Stoffwechsel an und liefert Energie für Körper und Geist.

Weitere Rezepte: