Semaglutid – Vor- und Nachteile der Abnehmspritze.

Ärtztin berät Mann zum gesunden Abnehmen statt Semaglutid Abnehmspritze

Was steckt hinter dem Hype?

Abnehmen leicht gemacht – das scheint der Wirkstoff Semaglutid zu versprechen. Dieser Hype ist aktuell in aller Munde. Vor allem Hollywood-Stars wie Kim Kardashian haben die so genannte Abnehmspritze für sich entdeckt, um schnell und einfach Gewicht zu verlieren. Was steckt hinter diesem Wundermittel, das aktuell durch die Medien wirbelt? Wir erklären dir, was Semaglutid ist und welche Vor- und Nachteile es bietet.

Inhaltsverzeichnis

Was steckt hinter Semaglutid, Ozempic und Wegovy?

Das verschreibungspflichtige Medikament mit dem Namen Ozempic oder Wegovy enthält den Wirkstoff Semaglutid. Dieser wurde ursprünglich entwickelt, um übergewichtige Diabetes Typ-2-Patienten zu behandeln, die mit anderen Medikamenten, Sport und Ernährungsumstellung nicht zufriedenstellend eingestellt werden konnten. Ozempic ist als Diabetes-Medikament seit 2018 in Deutschland zugelassen. Seit 2022 ist das Medikament Wegovy zugelassen, um Menschen mit starkem Übergewicht beim Abnehmen zu helfen. Also Menschen mit einem Body Mass Index (BMI) über 30 oder mit einem BMI über 27, wenn Begleiterkrankungen dazukommen. Wegovy ist doppelt so hoch dosiert wie Ozempic. Aktuell ist es aufgrund von Lieferengpässen in Deutschland noch nicht erhältlich.

Wie wirkt Semaglutid?

Die Semaglutid-Spritze wird einmal wöchentlich unter die Haut gespritzt. Semaglutid gleicht dem Hormon GLP-1, das natürlicherweise im Körper als Darmhormon vorkommt und den Blutzuckerspiegel reguliert. Neben der Blutzuckerkontrolle zügelt Semaglutid den Appetit und steigert das Sättigungsgefühl. Das heißt, wer Semaglutid spritzt, hat weniger Appetit, isst weniger und nimmt folglich ab. Im Umkehrschluss besteht die Gefahr, dass du allmählich wieder zunimmst, wenn du das Medikament nicht mehr spritzt. Dazu kommt: Der mögliche Gewichtsverlust von zehn bis 15 Prozent Körpergewicht gilt nur bei Menschen mit Übergewicht – normalgewichtige Menschen nehmen mit der Spritze vermutlich deutlich weniger ab.

Semaglutid: Nebenwirkungen

Wie fast jedes Medikament hat auch Ozempic, beziehungsweise Wegovy Nebenwirkungen. Folgende können vorübergehend, aber auch während der gesamten Behandlungsdauer, auftreten:

  • Verstopfung
  • Völlegefühl
  • Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Durchfall
  • Bauchkrämpfe

Wer ein normales Gewicht hat und Semaglutid spritzen möchte, um lediglich ein paar Kilos zu verlieren, sollte vorsichtig sein. Denn welche Nebenwirkungen das Medikament bei Normalgewichtigen hat, ist aktuell noch nicht bekannt. Wenn du Wegovy spritzen möchtest, musst du daher regelmäßig zur Kontrolle bei deiner Ärztin oder deinem Arzt vorbeigehen. Welche Langzeitschäden zu erwarten sind beziehungsweise eintreten, können Ärzte derzeit nicht zuverlässig beantworten.

Frauen machen Sport statt Semaglutid Abnehmspritze zur Gewichtsreduktion

Abnehmen mit Semaglutid: Geeignet, um Gewicht zu verlieren?

Allein mit einem so genannten Abnehm-Medikament Übergewicht zu reduzieren und langfristig zu vermeiden, ist problematisch – Semaglutid kann nur eine unterstützende Maßnahme sein. Wer Gewicht verlieren möchte, muss auf eine ausgewogene Ernährung achten und sich ausreichend bewegen. Bei krankhaftem Übergewicht – der Fachbegriff lautet Adipositas – stehen vor allem eine Ernährungsberatung, eine Ernährungsumstellung, Bewegung und gegebenenfalls auch eine Verhaltenstherapie an. Auch die Kosten sollten Interessierte bedenken: Wenn Wegovy in Deutschland erhältlich ist, werden Betroffene die Behandlung selbst bezahlen müssen. Denn in Deutschland dürfen gesetzliche Krankenkassen die Kosten für Arzneimittel, die beim Abnehmen helfen, nicht übernehmen.

Zusätzlich ist es problematisch, Ozempic oder Wegovy als Lifestyle-Medikament zu verwenden, um etwas Gewicht zu verlieren: Der Trend sorgt dafür, dass der Wirkstoff knapp wird und Diabetes-Patienten nicht mehr ausreichend zur Verfügung steht. Schon jetzt gibt es Lieferengpässe. Das ist für Menschen mit Diabetes, die auf das Medikament angewiesen sind, ein Risiko.


Wenn du gern abnehmen und dein Ernährungsziel nachhaltig erreichen möchtest, probier doch unseren Ernährungs-Online-Coach „Gesund abnehmen”.
Das interaktive Gesundheitstraining ist genau auf dich zugeschnitten: Dank deiner persönlichen Angaben über Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten kennt der Online-Coach deine Bedürfnisse. Wenn du bei uns versichert bist, zahlst du für den Online-Coach nur 60 Euro. Wenn du mindestens zehn Wochen regelmäßig teilnimmst, zahlst du keinen Cent.

Tags:
11 Kommentare:
  • Ich benutze eines der Mittel. Ja es verringert das Hungergefühl aber mir ist in den ersten 48 Stunden nach Injektion auch immer So übel wie damals in meiner Gemini Schwangerschaft.

    • Ich finde , wenn es für Diabetiker gemacht worden ist, dann sollte es auch für Diabetiker sein. Ich hatte dieses Medikament bis letzten Monat, und nun gibt es keins mehr. Ich bin der Meinung, wenn ich abnehmen möchte, dann sollte man obst und Gemüse essen und sport machen.

      • Lieber Karsten,
        du bist ja selbst auch nicht ohne Grund Diabetiker. Vielleicht versuchst du deine Ratschläge zuerst selbst einzuhalten, wenn es doch so einfach ist. ADIPOSITAS ist Ursache Nr. 1 für die Entstehung von Diabetes mellitus Typ 2, welcher mit GLP 1 behandelt werden darf (und komm mir jetzt nicht mit Genetik bitte). Manchmal ist es halt so, dass Medikamente oder andere Mittel/Stoffe andere Zusatznutzen haben können, wie auch Süßstoffe, die ursprünglich ein reines Abfallprodukt waren und nun für Diabetiker oft unverzichtbar sind.
        Ich finde es daher durchaus legitim, wenn Menschen andere Maßnahmen ausprobieren um Gewicht zu reduzieren, da es leider doch eher selten ausreicht seine Ernährung zu ändern. Jedes Kilo weniger, ist ein geringeres Risiko für die ENtstehung bzw. Fortschreitung von Erkrankungen. Weißt du, auch diese Menschen, möchten gerne länger leben, auch wenn sie (noch) keinen Diabetes haben.
        Viele Grüße

    • Ich habe 4 Wochen Wegovy 0.5 recht gut vertragen. Habe vor 2 Tagen das erste Mal 1,0 mg gespritzt und seitdem ist mir fast durchgehend total übel mit sehr starken Unterbauchschmerzen…weiß nicht, wie und ob ich damit so weitermachen will (fahre in 3 Tagen in den Urlaub und grusel mich vor den Schmerzen, wenn sie bleiben sollten…

      • Hallo Karin,
        wenn dir von dem Medikament übel wird und du starke Schmerzen hast, solltest du dich auf jeden Fall an deine Ärztin oder deinen Arzt wenden. Sie können dich am besten zu dem Medikament und der Dosierung beraten.
        Wir hoffen, dass es dir schnell besser geht und dass du dich in deinem Urlaub erholen kannst.
        Viele Grüße,
        Lena vom Community Management der KNAPPSCHAFT

    • Ich habe Sermaglutide im Rahmen einer Studie aufgrund von Übergewicht mit Begleiterkrankung genommen. Mir ist es mit dem Medikament, Ernährungsumstellung und mehr Bewegung gelungen 38 Kilo abzunehmen und mein Idealgewicht zu erlangen. Mein gesundheitlicher Zustand sowie meine Fitness haben sich deutlich verbessert. Ich hatte lediglich am Anfang etwas Übelkeit nach der Spritze verspürt. ABER nach Beendigung der Studie vor ca. 4 Monaten habe ich jetzt 6 Kilo zugenommen, obwohl ich meine Kalorienzufuhr nicht erhöht habe. Leider fehlt hier eine Nachbetreuung durch den Studienarzt. Ich bleibe am Ball.

    • Hallo Sandy,
      die Kosten für Arzneimittel, die beim Abnehmen helfen, dürfen von den Krankenkassen nicht übernommen werden. Dies ist gesetzlich geregelt. Wer mit dem Medikament sein Gewicht reduzieren möchte, muss die Behandlung also selbst bezahlen.
      Viele Grüße,
      Jonas vom Community Management der KNAPPSCHAFT

      • BMI 48 (auch Lipödem), finde leider keinen Arzt der mir Wegovy als Privatrezept verschreibt. Bei sovielen schon nachgefragt weiß nicht mehr weiter.
        Diabetes Typ 2 habe ich nicht.

        • Hallo Ute,
          das Medikament Wegovy ist aktuell aufgrund von Lieferengpässen in Deutschland nicht erhältlich. Wann es erhältlich sein wird, können wir leider nicht sagen. Wir empfehlen dir, dass du weiterhin mit einer Ärztin oder einem Arzt in Kontakt bleibst. Diese können dich am besten über das Medikament beraten und darüber, ob es für dich in Frage kommt, wenn es erhältlich ist.
          Viele Grüße,
          Lena vom Community Management der KNAPPSCHAFT

  • Ich habe Ozempic 0,5 gespritzt. Im Abstand von mehreren Wochen habe ich bereits 2x heftigen Durchfall bekommen, so dass ich mich nicht mehr traue, es zu spritzen. Übel war mir auch oft, aber ich hsbe es gut nutzen können und abgenommen, daher werde ich schauen, ob ich wieder weiter starte. Das 2x Mal war echt über einen ganzen Tag schlimmer Durchfall, wo nicht mal Wasser drin blieb.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.

Weitere Artikel: