Entspannungstechniken im Stress-Test

Mann im Wohnzimmer macht eine sportliche Übung vor dem Laptop

Halten Yoga und Co., was sie versprechen?

Entspannungstechniken wie autogenes Training, Qigong oder Yoga können Verspannungen lösen und Körper und Seele ins Gleichgewicht bringen. Aber halten sie, was sie versprechen? Wir machen den Stress-Test.

  • Entspannungsphasen sind wichtig, um den Körper in Balance zu bringen.
  • Unsere Reporter testen zwei Entspannungstechniken.
  • Im Blog berichten sie über ihre Erfahrungen.

Du kannst Entspannung lernen.

Hoher Druck bei der Arbeit, wenig Freizeit: Für viele Menschen gehört Stress zum Alltag. Und das kann ernsthafte gesundheitliche Folgen haben. Um den Körper wieder in Balance zu bringen, sind regelmäßige Entspannungsphasen daher unerlässlich. Doch wer den ganzen Tag auf Trab ist, verliert irgendwann die Fähigkeit abzuschalten. Kommt dir das bekannt vor? Die gute Nachricht: Du kannst Entspannung lernen. Genau hier setzen Methoden wie Yoga, Tai Chi oder progressive Muskelentspannung an. Doch wie funktionieren diese Techniken und halten sie, was sie versprechen? Wir machen den Stress-Test und schicken zwei Reporter ins Rennen.

Carsten und Jennifer werden in den kommenden Wochen jeweils eine der Techniken für dich testen.

Yoga und Progressive Muskelentspannung im Stress-Test.

Als Art Director muss Carsten jeden Tag auf Knopfdruck kreativ sein und ist immer für mehrere Projekte gleichzeitig verantwortlich. Nach Feierabend hält ihn seine Tochter auf Trab. Zeit zum Entspannen bleibt deshalb kaum. In einem Online-Kurs erlernt Carsten Yoga-Übungen, die Körper und Geist Erholung bieten sollen.

Jennifer steht ständig unter Strom. Ob in ihrem Beruf als Redakteurin oder privat – das Nichtstun fällt ihr schwer, den Kopf abzuschalten erst recht. Oft merkt sie gar nicht, wie angespannt sie tatsächlich ist. Um ihre Entspannungsfähigkeit zu verbessern, nimmt die 28-Jährige an einem Kurs für progressive Muskelentspannung teil.

Was die beiden in den kommenden Wochen erleben und ob das Training ihnen wirklich hilft, sich zu entspannen, davon berichten sie ab nächster Woche regelmäßig hier in unserem Blog.

Interesse an Yoga?

Hier findest du die passenden Beiträge:

4 Kommentare:

  • Wie man entspannen kann bei Stress ist wohl vielseitig. Welches Mittel einem gegen Stress hilft, ist wohl auch immer von der jeweiligen Person abhängig. Da muss man eigene Erfahrungen sammeln, dann weiß man was einem selbst hilft und was nicht. Mir haben auch viele Freunde zu Yoga geraten. Mir hat es aber letztlich nicht gefallen und auch nicht wirklich geholfen. Letztlich habe ich zwar die Übungen gemacht und würde auch nicht sagen, dass ich im Kurs gestresst war, doch es hat sich an meinem Umgang mit Stress nichts geändert. Es war letztlich keine Stressbewältigung sondern eher ein von mir wegschieben. Nach dem Kurs habe ich dann wieder nur an alles gedacht, Arbeit, Probleme in der Beziehung, Kinder,…
    Ich habe es auch mit Meditation versucht. Ergebnis war dasgleiche wie bei Yoga. Sind auch für ein Wochenende zum Wellness gefahren. War sehr schön aber letztlich hat auch das nichts am Umgang mit Stress geändert.
    Ich denke Ziel sollte es sein seinen Umgang mit Stress zu ändern. Man darf sich nicht hinunterziehen lassen vom Stress. Es ist nunmal so und da muss man durch. Da nützt es dann nichts wenn man verzweifelt. Ich habe dann irgendwann begonnen Rosenwurz zu nehmen. Das gibt’s entweder als Tee oder ist auch in Vitango enthalten. Rosenwurz soll den Umgang mit Stress verändern. Man lässt sich dann eben nicht mehr so einfach aus dem Tritt bringen. Nach einiger Zeit hat es mir geholfen und ich kann für mich sagen, ich gehe jetzt mit Stress anders um. Denke auch hier muss jeder mal selbst ausprobieren ob es einem hilft.

    • Hallo Harald, vielen Dank für deinen Kommentar. Du hast absolut Recht, jede / jeder muss für sich individuell herausfinden, wie sie / er am besten Stress abbauen kann. Unsere Redakteure haben Yoga und Progressive Muskelentspannung getestet, um zu checken, wie diese beiden Kurse ihnen im Umgang mit Stress helfen. Generell finden wir es klasse, dass du dich damit auseinander gesetzt hast, was dir gut tut. Viele Grüße, Claudio

  • Hallo Mailin, das freut uns! Richtig cool, dass du mit Yoga angefangen hast! Weiter so! Dein Körper wird es dir danken. Viele Grüße, Claudio

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.

Weitere Artikel: