Das Teerezept. Für einen ruhigen Schlaf

Beruhigungstee.
Zum Schlafengehen

  1. Home
  2. Ernährung
  3. Alle Rezepte
  4. Beruhigungstee zum Schlafengehen
10min.
Einfach
Wenn du Schwierigkeiten hast, abends einzuschlafen und abzuschalten, unterstützt dich dieser Tee beim Runterkommen. Er beruhigt deinen Magen und den gesamten Körper. Ätherische Öle bringen dir innere Ruhe und helfen dir, den stressigen Tag hinter dir zu lassen. Der Tee sollte 30 bis 60 Minuten vor dem Schlafengehen warm getrunken werden. Aber Achtung: Wende pflanzliche Schlafmittel nicht ohne Absprache mit deinem Arzt an. Vor allem nicht, wenn du bereits andere Beruhigungs- oder Schlafmittel einnimmst. Du solltest weder Medikamente noch unseren Tee mit Alkohol kombinieren. Für Schwangere, Stillende und Kinder unter zwölf Jahren ist er ebenfalls nicht geeignet, da sie stärker von möglichen Nebenwirkungen des Baldrians wie Magen-Darm-Beschwerden betroffen sein können.

Beruhigungstee zum Schlafengehen

Zutaten

1 Portionen
40 gMelissenblätter
30 gHopfenzapfen
30 gBaldrianwurzel
25 gLavendelblüten
25 gKamillenblüten

Zubereitung

Lavendel und Baldrian
1
40 g Melissenblätter30 g Hopfenzapfen30 g Baldrianwurzel25 g Lavendelblüten25 g Kamillenblüten250 ml Wasser

Alle Anteile gut mischen und in einem verschließbaren Gefäß lichtgeschützt und trocken aufbewahren.

Kamille
2

Einen Esslöffel der Teemischung in ein Teesieb geben und mit 250 ml kochendem Wasser übergießen.

Melisse
3

Lass deinen Tee circa zehn Minuten abgedeckt ziehen.

4

Tipp: Das kondensierte Wasser an der Abdeckung mit in den Tee geben, es ist reich an ätherischen Ölen.

Wissenswertes

Baldrian

Vor allem die Wurzeln der Heilpflanze sind voller ätherischer Öle. Sie wirken beruhigend und schlaffördernd. Daneben beinhaltet Baldrian auch sogenannte Valepotriate. Sie wirken krampflösend und verleihen der Pflanze ihren charakteristischen Geruch. Kombinier Baldrian am besten immer mit Hopfen oder Kamille, um mögliche Nebenwirkungen auf den Magen-Darm-Trakt zu verhindern.

Lavendel

Lavendelblüten beruhigen deine Nerven und Sinne. Die enthaltenen Substanzen Linalool und Linalylacetat sorgen für einen erholsamen Schlaf und eine ruhige Psyche. 

Kamille

Die Inhaltsstoffe der Kamille sind vielseitig. Sie transportieren entzündungsfördernde Stoffe aus dem Körper und hemmen das Bakterienwachstum. Außerdem entspannen sie verkrampfte Muskeln, vor allem im Magen-Darm-Trakt.

Hopfen

Hopfenblüten enthalten ätherisches Öl, Bitterstoffe, Flavonoide und Gerbstoffe. Diese verleihen Bier seinen charakteristischen Geschmack, wirken aber auch in Tee beruhigend und schlaffördernd.

Melisse

Wegen ihres Duftes nennt sich die Melisse auch Zitronenmelisse. Das enthaltene ätherische Öl ist für ihren Duft verantwortlich. Es wirkt beruhigend auf deinen Verdauungstrakt. Denn durch die Einnahme entspannt sich die Muskulatur deines Darms und Völlegefühle verringern sich.

Tags zu diesem Rezept: