In einer Schüssel ist der Radieschen-Kresse-Aufstrich mit Schnittlauch serviert.

Radieschen-Kresse-Aufstrich.
Mit Schnittlauch

  1. Home
  2. Ernährung
  3. Alle Rezepte
  4. Radieschen-Kresse-Aufstrich mit Schnittlauch
min.
Einfach
111kcal
Vegetarisch
Glutenfrei
Zuckerarm
3.83/5 (6)
Du willst deine Abwehrkräfte stärken? Dann sind Radieschen ein idealer Snack für dein Immunsystem. Sie enthalten nämlich eine ganze Menge Vitamin C. Unsere Ernährungsexpertin mag Radieschen, weil sie außerdem Kalium und Vitamin K enthalten. Das ist gut für dein Herz, deinen Blutdruck und Blutgerinnung. Bei uns kommen die roten Knollen als Radieschen-Kresse-Aufstrich mit Schnittlauch auf den Teller.

Rezept für Radieschen-Kresse-Aufstrich mit Schnittlauch

Zutaten

4 Portionen
150 gRadieschen ohne Grün
1 BundSchnittlauch
0,5 Bundglatte Petersilie
1 Msp.Abrieb einer Zitronenschale
1 ELZitronensaft einer Zitrone
200 gsaure Sahne
50 g Frischkäse
1 ELAhornsirup
20 g Kresse
0,25 TLZimtpulver
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Auf einem Brett liegen alle Zutaten für den Radieschen-Kresse-Aufstrich mit Schnittlauch bereit.
1

Leg dir alle Zutaten für den Radieschen-Kresse-Aufstrich zurecht und bereite deinen Arbeitsplatz vor.

Auf einem Brett liegen Radieschen, ein Bund Petersilie und Schnittlauch.
2
150 g Radieschen1 Bund Schnittlauch0,5 Bund glatte Petersilie

Zuerst wird gewaschen: Radieschen vom Grün und den Wurzeln befreien. Anschließend Radieschen, Schnittlauch und Petersilie gründlich waschen.

Auf einem Brett liegen Radisechen, Schnittlauch und Petersilie. Alle Zutaten sind fein geschnitten.
3

Jetzt kommt das Schnippeln: Große Radieschen mit Hilfe einer groben Gemüsereibe zerkleinern, die Endstücke und kleine Radieschen mit einem Messer sehr fein schneiden. Petersilie von den dicken Stielen befreien. Dann Petersilie und Schnittlauch fein hacken.

In einer Schüssel liegen nun alle Zutaten außer der Kresse für den Radieschen-Kresse-Aufstrich mit Schnittlauch.
4
200 g saure Sahne 50 g Frischkäse1 Msp. Zitronenabrieb1 EL Zitronensaft1 EL Ahornsirup0,25 TL Zimtpulver Pfeffer Salz

Es wird cremig: Radieschen und Kräuter in eine Schüssel geben. Saure Sahne und Frischkäse hinzufügen, genauso wie Zitronenabrieb, Ahornsirup und Gewürze. Alles gründlich vermengen.

In einer Schüssel liegen alle Zutaten für den Radieschen-Kresse Aufstrich vermengt und mit Kresse garniert.
5
20 g Kresse

Fehlt noch eins: 15 g Kresse von einem frischen Kresse-Beet abschneiden und mit dem Dip vermengen. Die restliche Kresse zum Servieren auf dem Aufstrich verteilen. Das sieht schön aus und schmeckt gut.

6

Unser Tipp: Der Radieschen-Kresse-Aufstrich passt hervorragend als Topping zu frisch gekochten Pellkartoffeln oder zu frischem Bauernbrot. Außerdem ist er ein leckerer Dip zum Beispiel beim Grillen.

Nährwerte

111 kcal6%

Energie

3.18 g4%

Eiweiß

5.48 g2%

Kohlenhydrate

8.25 g13%

Fett

Tipp unserer Expertin:
Portrait Sarah Schwietering
Sarah Schwietering, Ernährungsexpertin am Bergmannsheil in Gelsenkirchen Buer

Tipp unserer Expertin:

Am besten lagerst du Radieschen in ein feuchtes Tuch gewickelt im Kühlschrank. So bleiben sie zwei bis drei Tage frisch. Schneid die Blätter vorher bis auf einen Zentimeter ab. Sonst entziehen sie den Knollen Wasser und das lässt sie schneller schrumpelig werden.

Expertinnenprofil lesen

Weitere Rezeptsammlungen:

3 Kommentare:
Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.

Weitere Rezepte: