In einem Teller wird die geröstete Paprika Pasta mit Parmesan und Basilikum serviert.

Geröstete Paprika Pasta.
Mit Parmesan

  1. Home
  2. Ernährung
  3. Alle Rezepte
  4. Geröstete Paprika Pasta mit Parmesan
45min.
Einfach
556kcal
Laktosefrei
Zuckerarm
4.14/5 (14)
Wusstest du, dass in der Paprika mehr Vitamin C steckt als in der Zitrone? Vor allem die roten Schoten liefern dir so viel Vitamin C, dass circa 25 Gramm davon deinen Tagesbedarf decken. Neben Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium und Zink enthält das Gemüse auch viel Vitamin A und B. Zink und Vitamin C stärken das Immunsystem und helfen deinem Körper dabei, Krankheitserreger unschädlich zu machen. Unsere Ernährungsexpertin mag die Paprika, weil sie viele Ballaststoffe enthält. Sie regen deine Verdauung an. Wir rösten das Nachtschattengewächs an, kombinieren es mit Nudeln, Zwiebeln und Knoblauch und zaubern eine leckere Pasta mit Parmesan daraus.

Rezept für Geröstete Paprika Pasta. Mit Parmesan

Zutaten

4 Portionen
1 kgrote Paprika (4 Stück)
1kleine Zwiebel (50 g)
1kleine Knoblauchknolle (60 g)
360 gVollkorn-Penne
2 ELOlivenöl
10Blätter Basilikum (3 g)
Salz
Pfeffer
2 TLZitronensaft
15 gPinienkerne
60 ggeriebener Parmesan

Zubereitung

Alle Zutaten für die geröstete Paprika Pasta liegen auf und neben einem Brett.
1

Leg dir alle Zutaten für deine geröstete Paprika Pasta zurecht und bereite deinen Arbeitsplatz vor.

Auf einem Blech liegen die halbierten Paprikaschoten, die Zwiebel und der Knoblauch für die geröstete Paprika Pasta.
2
1 kg rote Paprika1 Zwiebel1 kleine Knoblauchknolle

Los gehts: Paprika waschen, halbieren und Kerne herauslösen. Paprika mit der Haut nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Zwiebel halbieren, von der härteren Schale befreien, die restliche belassen. Wurzeln der Knoblauchknolle waagerecht abschneiden. Zwiebel und Knoblauch mit der Schnittfläche nach unten zu den Paprika aufs Blech setzen. Bei 200 Grad Umluft-Grill für 30 Minuten im Ofen auf der zweiten Schiene von oben grillen.

In einem Sieb sind die gekochten und abgeschütteten Vollkorn-Nudeln.
3
360 g Vollkorn-Penne

Pasta, Pasta, Pasta: Während der letzten fünf Minuten der Backzeit ausreichend Wasser in einem Topf erhitzen. Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen. Die Vollkorn-Penne abschütten, dabei das Wasser auffangen.

In einem Mixer sind die gerösteten Paprikaschoten, Zwiebelhälften und die Knoblauchknolle, die Pinienkerne, die Basilikumblätter, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl.
4
2 EL Olivenöl10 Blätter Basilikum Salz Pfeffer2 TL Zitronensaft15 g Pinienkerne

Jetzt geht es an den Mixer: Nach der Backzeit Paprika, Zwiebel und Knoblauch aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Die Haut der Paprika und der Zwiebel abziehen. Beides in einen Mixer geben. Knoblauchzehen aus der Knolle herausdrücken und zur gerösteten Paprika geben. Olivenöl, Basilikum, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Pinienkerne und 40 Milliliter Pastawasser hinzugeben. Alles zu einer glatten Soße mixen beziehungsweise mit einem Pürierstab pürieren.

In einer Pfanne befindet sich die fertige geröstete Paprika Pasta.
5
60 g geriebener Parmesan

Zum Servieren: Nudeln und geröstete Paprika-Soße in eine Pfanne geben, vermengen und noch einmal kurz erhitzen. Nun auf Tellern verteilen und mit jeweils einem Viertel des Parmesans bestreuen. Mit ein paar frischen Basilikumblättern anrichten. Frisch und warm genießen.

Nährwerte

556 kcal28%

Energie

0.91 g1%

Eiweiß

84 g32%

Kohlenhydrate

11 g17%

Fett

Tipp unserer Expertin:
Portrait Sarah Schwietering
Sarah Schwietering, Ernährungsexpertin am Bergmannsheil in Gelsenkirchen Buer

Tipp unserer Expertin:

Gehörst du zu den Menschen, die Paprika nicht so gut vertragen? Dann hilft es, sie zu schälen oder zu dünsten. Das Schälen ist einfacher als es klingt: Dazu halbierst du die Schoten, legst sie auf ein Backblech und grillst sie bei 180 Grad Oberhitze im Ofen so lange, bis die Schale dunkel wird und Blasen wirft. Nun kannst du die Haut der Schoten ganz einfach abziehen.

Expertinnenprofil lesen
2 Kommentare:
Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.