Long Covid – Behandlung und Therapiemöglichkeiten

Long Covid Behandlung mit der FIMO Health App

Nachwirkungen einer Coronainfektion behandeln.

Die Corona-Pandemie scheint hinter uns zu liegen. Der gesundheitliche Notstand wurde beendet. Viele Millionen Menschen in Deutschland hatten bereits Corona. Vielleicht gehörst du auch dazu? Dann hast du möglicherweise Corona-Symptome und auch die Folgen davon selbst erfahren. Viele der betroffenen Patientinnen und Patienten gelten zwar als genesen, leiden aber an Long Covid. Welche Behandlung oder Therapie infrage kommt und was du tun kannst, wenn du mit den Folgen von Sars-CoV-2 zu kämpfen hast, erfährst du hier im Beitrag.

Was ist Long Covid?

Wenn du nach einer Corona-Erkrankung länger anhaltende Nachwirkungen hast, spricht dein Arzt von Long Covid. Bei Long Covid bleiben einige Symptome der Krankheit bestehen beziehungsweise entwickeln sich nach der Erkrankung im Verlauf von Wochen und Monaten neu oder wiederkehrend. Im Gegensatz zu Long Covid spricht dein Arzt von Post Covid, wenn die Beschwerden zwölf Wochen oder länger anhalten. Viele Betroffene berichten von

  • Erschöpfung
  • Brustschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Atemproblemen

Die Symptome sind häufig unterschiedlich und verschieden stark ausgeprägt. Daher ist eine individuelle Behandlung bei Long Covid Voraussetzung für eine erfolgreiche und unterstützende Therapie.

Tipp unseres Experten:
Portrait Markus Bruckhaus-Walter
Dr. Markus Bruckhaus-Walter, Sportmediziner und Experte der KNAPPSCHAFT

Tipp unseres Experten:

“Studien zeigen, dass die Entwicklung von Long Covid durch einige Risikofaktoren begünstigt wird. Zum Beispiel Vorerkrankungen oder ein schwerer Krankheitsverlauf. Zusätzlich beobachten Ärzte einen Unterschied bei geimpften und ungeimpften Personen. Ungeimpfte sind doppelt so häufig von Long Covid betroffen”, erklärt Dr. Markus Bruckhaus-Walter, Allgemeinmediziner aus Herne. 

Expertenprofil lesen

Long Covid. Was hilft?

Für eine Long Covid-Therapie gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hast du anhaltende Beschwerden, können zum Beispiel folgende Verordnungen von der Ärztin oder vom Arzt helfen:

  • Physiotherapie für Kraft und Koordination
  • Ergotherapie zur Verbesserung der Belastbarkeit im Alltag und für Ausdauer
  • Atemtherapie bei Atemnot, Kurzatmigkeit oder Husten

Neben körperlichen Beschwerden können auch psychische Nachwirkungen eine Folge der Corona-Erkrankung sein. Hier kann ein Austausch mit anderen Patientinnen und Patienten für Zusammenhalt und Stärke sorgen. 

Wichtig ist: Die Long Covid-Behandlung dient zur Wiederherstellung beziehungsweise Sicherung der Teilhabe am aktiven Leben – sowohl beruflich als auch privat.

FIMO-Long Covid App.

Viele Long Covid-Erkrankte leiden nach Infektion an der sogenannten „Fatigue“ – dem Erschöpfungssyndrom: Sie sind ständig erschöpft, müde, nicht so belastbar wie vor der Erkrankung und können sich nicht gut konzentrieren. Mit der FIMO-Long Covid App bieten wir Hilfe für den Alltag.

Die FIMO-Long Covid App ist eine digitale Anwendung zur Unterstützung der Behandlung von Patientinnen und Patienten ab dem vollendeten 18. Lebensjahr, die unter dem Fatigue Syndrom beziehungsweise Long Covid leiden. Mit der App kannst du Symptome und Einflussfaktoren festhalten und dokumentieren. So kannst du den Verlauf der Symptome immer im Blick behalten und den Krankheitszustand deiner Ärztin oder deinem Arzt besser erläutern.

In der FIMO App ist ein Fatigue-Kurs integriert. Hier gibt es verschiedene Module, mit denen du dein Krankheitsmanagement ergänzen kannst. So zum Beispiel auch praktische Alltagstipps, ein Wissenslexikon und angeleitete Übungen.

Wir empfehlen, FIMO bei Long Covid beziehungsweise dem Erschöpfungssyndrom unterstützend einzusetzen. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Smartphone, auf das du die App laden kannst.

Hier geht’s zur App

Nachdem du die App auf deinem  Handy installiert hast, lässt sie sich mit allen gängigen Wearables, also Uhren oder Fitness-Trackern, verbinden, um so verschiedene Einflussfaktoren der Covid-Symptomatik zu erheben und zu beobachten.

Der integrierte smarte Medikamenten-Tracker erinnert dich daran, deine Medikamente einzunehmen und hilft dir, den Überblick zu behalten. Über den Ärztereport kannst du die Daten ganz einfach mit deinem behandelnden Arzt teilen. Wir übernehmen die Kosten für die App zunächst für drei Monate. Wenn du die App weiter nutzen möchtest, übernehmen wir die Kosten einer einmaligen Verlängerung für weitere drei Monate.

FAQ zu Long Covid Behandlung und Therapie.

Was kannst du bei Long Covid tun?

Wenn du von Long Covid betroffen bist, gibt es ein paar Dinge, die du außerhalb der ärztlichen Absprache für dich tun kannst. Zum Beispiel öfter mal einen Spaziergang an der frischen Luft, um deiner Atmung etwas Gutes zu tun. Auch von der mäßigen Bewegung mit kontrolliertem Puls profitiert dein Körper. Er regeneriert sich – wenn auch langsam – von der Krankheit. Deswegen solltest du auf Alkohol verzichten und auf eine ausgewogene Ernährung achten. Auch auf Rauchen solltest du verzichten. Weitere Behandlungsmöglichkeiten kannst du mit deiner Ärztin oder deinem Arzt absprechen.

Mann lässt es dank Long Covid Behandlung ruhig angehen

Welche Therapieansätze gibt es bei Long Covid?

Therapieansätze bei Long Covid können ganz unterschiedlich ausfallen, da sich auch die Long Covid-Symptome bei den Betroffenen unterschieden. Unter anderem bestehen Therapien aus folgenden Elementen: 

  • Regelmäßige Kontrollbesuche (unkompliziert Symptome tracken und besprechen dank App)
  • Medikamente (Hier kann das App-Tracking hilfreich sein)
  • Physiotherapie
  • Atemtherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Ernährungstherapie

Wer diagnostiziert Long Covid?

Um die Diagnose Long Covid zu stellen, ist die Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen gefragt. Daher ist es umso wichtiger, dass du alle Unterlagen zusammen hältst und trackst. Als erste Anlaufstelle dient immer deine Hausärztin oder dein Hausarzt. Danach werden Neurologen, Pneumologen, Psychologen oder weitere Fachdisziplinen hinzugezogen.


Wir empfehlen zur Behandlung von Long Covid, einen Termin in deiner Hausarztpraxis zu machen. Deine Hausärztin oder dein Hausarzt können dich untersuchen, Symptome feststellen und einordnen und einen Behandlungsplan aufstellen.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gebe bitte einen Kommentar ein.

Gebe bitte deinen Namen ein.

Weitere Artikel: